Ein Ausflug zur Glör – Ein Beitrag von den Giraffen und Igeln

Schalksmühle. Die Kinder der Igel- und der Giraffengruppe aus der Primusschule Schalksmühle wanderten in der letzten Juniwoche im Rahmen des Projektes „Märkischer Kreis“ zur Glörtalsperre. Dort erkundeten sie die Talsperre und ihre Umgebung. Dabei haben sie sehr viel Spaß gehabt und auch einiges gelernt:

Die Glör

Im Märkische Kreis gibt es 10 Talsperren und die Glör ist eine davon.

Stauinhalt: 2,1 Millionen Kubikmeter Wasser.

Im April 1929 wurde die Jugendherberge gebaut.

Der Wanderweg um die Glör ist 3,2 km lang.

Fische in der Glör: Karpfen, Zander, Kleine Weißfische.

Im Jahr 1904-1906 wurde die Talsperre durch Aufstauung des Baches Glör errichtet.

Sie versorgte die Kleineisen- und die Drahtindustrie mit Kühlwasser und Triebwasser für Wasserräder. Später diente sie als Notreserve für Trinkwasser. Die Staumauer ist 168 Meter lang und hat eine Höhe von 32 Meter. 1975-1984 wurde das Badeufer ausgebaut. Seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es am Pfingstmontag den Waldgottesdienst an der Jugendherberge.

von Maya und Kylian aus der Giraffengruppe

 

Die Glör fanden wir schön. Wir haben einen Frosch gesehen. Wir haben bei der Glör gefrühstückt. Wir haben viele Bäume gesehen, viele Pflanzen gesehen. Die Gruppen waren die Igel und die Giraffen. Wir wanderten um die Glör. Wir haben die Glör erkundigt, die Igeln und die Giraffen.

Von Clara und Lara aus der Igelgruppe

 

Wanderung zur Glör

Wir sind von der Schule zur Glör gelaufen. Als wir an der Glör angekommen sind, haben wir ein Foto gemacht. Dann sind wir ein Stück weiter gelaufen und dann haben wir erst einmal gefrühstückt. Als wir gefrühstückt haben, sind wir weiter um die Glör gewandert. Auf dem Weg zurück zur Schule haben wir zwei Kälbchen auf der Wiese gesehen.

von Delina aus der Igelgruppe

 

Die Glör

Wir sind zur Glör gewander mit der Igel- und der Giraffengruppe. Wir haben Frösche im Wald gesehen. Die Glör ist leer, nur der kleine Bach und Felsen sind zu sehen und ganz viel Gras. Wir haben gepicknickt an der Glör. Manche haben auf der Bank gesessen. Auf einer saßen die Lehrer und auf einer die Kinder. Wir mussten im Wald leise sein, wegen der Tiere. Wir wollten sie sehen.

von Rebecca und Lenja aus der Igelgruppe

 

2018-08-29T15:29:41+00:00